Situation

Ein gelungener Führungswechsel auf einer der Schlüsselpositionen im Unternehmen wird schnell zu ein komplexen Entscheidungsprozess, bei dem viele mitreden wollen und vieles zu berücksichtigen ist. Mehrere interne Kandidaten kommen in Frage – eine externe Besetzung wird seitens des Vorstandes abgelehnt. Die Wahl soll auf breite Akzeptanz bei den Führungskräften treffen – und auch beim Betriebsrat Zustimmung finden.

Aufgabe

Wie kommen wir zu einer „guten“ Entscheidung, bei der alle Argumente der am Entscheidungsprozess Beteiligten auch genannt und gehört werden können? Was können wir tun, damit die Akzeptanz des Auswahl- und Entscheidungsprozesses auch bei den „Verlierern“ hoch ist? Wie kann ein Verfahren aussehen, das es den betroffenen Kandidaten danach auch ermöglicht, gut und konstruktiv miteinander zu arbeiten?

Lösung

Mit allen Vorgesetzten werden gemeinsam die Anforderungen und zukünftigen Entwicklungslinien in der neuen Aufgabe diskutiert – daraus leiten sich die Kernanforderungen an den zukünftigen Stelleninhaber ab. In teilstrukturierten Interviews erfassen wir das Potenzial der Kandidaten und erarbeiten eine Potenzial-Expertise. Bevor sie den Entscheidungsträgern präsentiert wird, erfolgt die Rückmeldung zum Ergebnis an die Kandidaten – wir stellen die Instrumente zur professionellen Potenzialanalyse zur Verfügung und moderieren den Prozess – das Management trifft die Entscheidung!